101 Dalmatiner (Animation) Filmreihe
6.3


Handlung
101 Dalmatiner Filmreihe, ursprünglich unter dem Titel Pongo und Perdita veröffentlicht, ist der 17. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt Disney Studios und erschien im Jahr 1961. Er basiert auf dem 1956 erschienenen Roman Hundertundein Dalmatiner von Dodie Smith, in dem sie Erinnerungen an ihren verstorbenen Dalmatiner Pongo verarbeitete. 2003 entstand eine Fortsetzung namens 101 Dalmatiner Teil 2 – Auf kleinen Pfoten zum großen Star! (101 Dalmatians II: Patch’s London Adventure).
Filme der Sammlung
101 Dalmatiner
play_circle_outline

Handlung
Ein behütetes Zuhause mitten in London und ein Wurf drolliger Hundewelpen – für das Dalmatinerpaar Pongo und Perdi scheint das Glück perfekt. Wäre da nicht die extravagante Cruella de Vil! Pelze sind ihre ganze Leidenschaft, und besonders angetan haben es ihr Pelzmäntel aus Dalmatiner-Welpenfell! Eines Tages sind die niedlichen Kleinen verschwunden. Dieser einmalige Fall von Hunde-Kidnapping macht Schlagzeilen, doch Scotland Yard tappt im Dunkeln. Also beginnen die besorgten Hundeeltern, auf eigene Art zu ermitteln. Und tatsächlich kommen sie den Entführern auf die Spur. Die nun einsetzende Befreiungsaktion wird turbulenter, als Pongo und Perdi gedacht haben, denn es warten nicht nur ihre eigenen Welpen auf Rettung.
101 Dalmatiner - Teil 2 Auf kleinen Pfoten zum großen Star!
play_circle_outline

Handlung
Der kleine Dalmatiner Pogo kommt sich völlig unwichtig als einer unter 101 schwarzgefleckten Geschwistern vor. Prompt wird er im Trubel des Umzugs vergessen. Währenddessen denkt Cruella mitnichten daran, ihre Leidenschaft für schwarz-weiß gefleckte Pelze zu unterdrücken. Mit Hilfe eines schmierigen, ehrgeizigen Künstlers lässt sie die Dalmatiner-Familie einfangen, um ihnen das Fell über die Ohren zu ziehen und daraus einen Mantel zu fertigen. Nur der vergessene Pogo bleibt in Freiheit und versucht seine Familie vor dem Schlachtermesser zu retten.
Schließen