Kleines Arschloch Filmreihe
5.4

TMDb open_in_new

Handlung
Das "kleine Arschloch" ist ein frecher Fratz, der keine Gelegenheit auslässt, seiner Umwelt auf die Nerven zu gehen. Die Eltern stört er beim Sex, der Schwester gaukelt er vor, sein Freund Kalle sei in sie verliebt, und den Hund des Nachbarn missbraucht er für Drogenexperimente. Seinen spektakulärsten Coup hat er jedoch für das abendliche Schulfest geplant – eine "Show-Einlage" der besonderen Art ...
Filme der Sammlung
Kleines Arschloch - Der Film
play_circle_outline

Handlung
"Das männliche Glied ist ca. 60 cm lang und wiegt 3 Kilo." Diesen Vortrag müssen sich die Eltern des Kleinen Arschlochs anhören, nachdem es sie inflagranti erwischt hat. Damit nicht genug; da wo der kleine Klugscheisser auftaucht, hinterlässt er einen Scherbenhaufen. So führt das Kleine Arschloch am Nachbarshund Drogenexperimente durch, konfrontiert Blinde mit Aktfotografie, und treibt böses Spiel mit dem Grossvater, dem Alten Sack. Doch das alles ist noch nichts, verglichen mit dem grossen Coup, den es sich für den Abend aufgespart hat...
Das kleine Arschloch und der alte Sack - Sterben ist Scheiße
play_circle_outline

Handlung
Der „alte Sack“, der Großvater des kleinen Arschlochs, fällt bei Frau Mövenpicks Beerdigung in einen leeren Sarg, wird lebendig begraben und fährt prompt zur Hölle. Das kleine Arschloch will ihn zurückholen, doch der Großvater hat sich bereits eingelebt: Unter nymphomanen Krankenschwestern genießt er sein Nachleben, sauniert und zieht sich kühle Getränke ein. Auch der Satan, der dem Enkel aufs Haar gleicht, hat sich mit dem alten Sack befreundet. Die Befreiungsversuche des Enkels werden gelegentlich von seinen Eltern gestört, aber auch dadurch, dass ein schwules Pärchen in die Wohnung der verstorbenen Frau Mövenpick einziehen möchte. Die Versuche des kleinen Arschlochs, den Großvater zurückzuholen, darunter Beschwörungen und das Klonen von Frau Mövenpicks Hund, bleiben letztlich erfolglos.
Schließen