Nummer 5 Filmreihe
6.1


Handlung
Der Militärroboter S-A-I-N-T Nummer 5 der Firma Nova Robotics macht sich selbstständig, nachdem er von einem Blitz getroffen wurde. Auf einer turbulenten Verfolgungsjagd haben seine Erfinder Ben Jabituya und Newton Crosby und die Militärs alle Hände voll zu tun, den Roboter wieder einzufangen. Auf seiner Flucht landet Nummer 5 bei der Tierfreundin Stephanie, mit der er sich anfreundet. Nummer 5 entdeckt ständig neue Fähigkeiten an sich und eignet sich in atemberaubenden Tempo Wissen an, z. B. indem er Bücher wie ein Daumenkino durchblätternd liest. Die Verfolger beschließen, weil es ihnen nicht gelingt ihn einzufangen, Nummer 5 zu zerstören. Doch Stephanie hilft Nummer 5 bei seiner Flucht, nachdem sie erkannt hat, dass er kein Kriegs-Roboter ist. Nummer 5 gibt sich am Ende des Films nach dem Lied Who's Johnny, das er gehört hat, selbst den Spitznamen „Johnny 5“.
Filme der Sammlung
Nummer 5 lebt!
play_circle_outline

Handlung
Auf einem amerikanischen Militärgelände werden neue Kampfroboter getestet. Als plötzlich ein Gewitter aufzieht, wird einer der Roboter vom Blitz getroffen. Nr. 5 ist von nun an kein Militärroboter mehr, sondern gerät völlig außer Kontrolle und verschwindet vom Gelände. Er findet Unterschlupf bei Stephanie, einer jungen Tierliebhaberin, und macht große Veränderungen durch: auf einmal empfindet er Neugierde und Angst, kann über Witze lachen und hat gar keine Lust, sich auf Befehl selbst auszuschalten. Schließlich verliebt Nr. 5 sich auch noch in die hübsche Stephanie und löst dadurch einen ganz schönen Wirbel aus Diese hat aber inzwischen das Militär und deren Wissenschaftler über seinen Verbleib informiert. Nr. 5 schwebt in größter Gefahr, denn seine ‘Erzeuger’ haben nur die Zerstörung des außer Kontrolle geratenen Roboters im Sinn.
Nummer 5 gibt nicht auf
play_circle_outline

Handlung
Er ist zurück: Nummer 5, der netteste Roboter der Welt. Der süße Metallbube eroberte schon mit seinen ersten Abenteuern die Herzen eines Millionenpublikums. Hier ist die Fortsetzung! Nummer 5 hat sich mittlerweile den Vornamen Johnny zugelegt und besucht seinen Freund und Konstrukteur Ben Jahrvi in der Großstadt, um ihm beim Aufbau eines Spielwaren-Großhandels zu helfen. Doch erst einmal entdeckt Johnny die Verlockungen des Stadtlebens und geht auf eine kleine Vergnügungstour. Getarnt mit Hut und Trenchcoat liest er einen Buchladen in einer halben Stunde leer, hilft ahnungslos einer Street-Gang beim Autoknacken, versucht in der Kirche die versprochenen “Antworten auf alle Fragen” zu bekommen und löst sämtliche Arbeits- und Liebesprobleme seines Freundes Ben. Kann das gut gehen?
Schließen