Rambo Filmreihe
6.3


Handlung
Rambo (Originaltitel: First Blood) oder Rambo I ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Regisseur Ted Kotcheff aus dem Jahr 1982 und eine Literaturverfilmung des Romans First Blood (1972) von David Morrell mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle. Der Film bildet den Auftakt der Tetralogie um John J.(James) Rambo. Kennzeichnend für die Reihe ist das Konzept des Selbstjustiz- bzw. One Man Army-Actionfilms.
Filme der Sammlung
Rambo
play_circle_outline

Handlung
John Rambo, ein vom Krieg verstörter Vietnamveteran, irrt trampend durch die Vereinigten Staaten. Unterwegs gerät er an den bösartigen Sheriff Teasle, der ihn ohne Grund in Haft nimmt. Als Rambo in der Zelle von den Cops misshandelt wird, dreht er durch, und flüchtet in den Wald. Jetzt haben die Provinzbullen endlich einen Grund, ihn zu jagen. Doch da haben sie sich den falschen ausgesucht…
Rambo II - Der Auftrag
play_circle_outline

Rambo II - Der Auftrag (1985)

Kein Mensch, kein Krieg, kein Gesetz kann ihn stoppen.


Handlung
John Rambo wird von seinem alten Freund Col. Trautman aus dem Gefängnis geholt – doch nicht ohne Hintergedanken. Der Einzelkämpfer soll nach Vietnam zurückkehren, wo auch zehn Jahre nach Kriegsende immer noch amerikanische Soldaten gefangen gehalten werden. Rambo soll ein mögliches Gefangenenlager auskundschaften. Doch der Einsatz läuft gar nicht nach Plan und bald findet sich Rambo nur mit einem Messer und der Vietnamesin Co Bao im tiefsten Dschungel wieder um alleine den Kampf zu gewinnen, den Amerika vor einem Jahrzehnt verloren hat.
Rambo III
play_circle_outline

Rambo III (1988)

Jetzt kämpft er für seinen Freund.


Handlung
Colonel Trautman bittet seinen alten Freund John Rambo, der sich mittlerweile aus seinem tödlichen Geschäft zurückgezogen hat, um einen Gefallen: Er soll ihn bei einem Einsatz hinter sowjetischen Linien in Afganistan zur Seite stehen. Rambo lehnt zunächst ab, doch als Trautman gefangengenommen wird, eilt er natürlich zu dessen Rettung flugs hinter her…
John Rambo
play_circle_outline

John Rambo (2008)

Helden sterben nie... Sie laden nur nach.


Handlung
John Rambo lebt seit langer Zeit zurückgezogen in Thailand. Das benachbarte Birma ist seit 60 Jahren im Würgegriff eines blutigen Bürgerkrieges. Im Kampf gegen die dort herrschende Unmenschlichkeit sucht ein Team von freiwilligen Helfern Rambo auf um sich von ihm ins Zielgebiet bringen zu lassen. Zunächst abgeneigt willigt Rambo schließlich ein. Bereits kurze Zeit später wird das besuchte Dorf brutal niedergemacht. Fast alle Einwohner werden getötet, nur das Helferteam gerät in Gefangenschaft. Da von offizieller Seite keine Hilfe zu erwarten ist, wird ein Trupp Söldner zur Befreiung der Gefangenen entsandt. Obwohl wieder nur als Fährmann gedacht, schließt sich Rambo der Eingreiftruppe an…
Rambo: Last Blood
play_circle_outline

Handlung
John Rambo hat viele große Schlachten in seinem Leben geschlagen – nun soll endlich Schluss sein. Zurückgezogen lebt der Kriegsveteran inzwischen auf einer abgelegenen Farm in Arizona. Doch der einstige Elitekämpfer kommt nicht zur Ruhe. Als die Enkeltochter seiner Haushälterin Maria verschleppt wird, begibt sich Rambo auf eine Rettungsmission nach Mexiko. Schon bald sieht er sich dort einem der mächtigsten und skrupellosesten Drogenkartelle gegenüber. Die vielen Jahre im Kampf mögen Rambo gezeichnet haben, aber sie haben ihn nicht weniger gefährlich gemacht...
Schließen